Die Parfum Geschichte

Bereits tausende Jahre vor Christus begann die Geschichte des Parfums...

Von den Ägyptern wurden zu Ehren des Sonnengottes duftende Kräuter, sowie aromatische Pflanzen verbrannt, um den wohlriechenden Rauch ins Universum zu senden. Schon bald wurden auch die faszinierenden Duftwogen für den Menschen interessant. Es wurden Duftöle und Salben hergestellt.
Aus aromatischen Substanzen wie Ginster, Rosmarin, Myrrhe, Anis, Weihrauch, Zitronen und Wein wurde das erste Duftwasser kreiert.

Die Attraktivität des Duftes wurde zunehmend weltweit begehrt. Selbst zur Heilung besonderer Krankheiten empfahl Hippokrates, griechischer Arzt des Altertums, parfümierte Massagen und Bäder.

Im alten Rom, in den wohlhabenden Kreisen, pflegten die Frauen ihren Körper mit Faszination und Vergnügen. Es wurden Öle aus Rosenholz und Duftbäder aus ihren Lieblingsmischungen wie Sandelholz, Weihrauch, Rosen und verschiedenen
Blütenblätter erschaffen.

Damit war das Parfüm wie wir es heute kennen geboren...

Grasse in Südfrankreich gilt als die "Parfumstadt" und treu gebliebene Parfumhäuser wie Molinard oder Fragonard betreiben dort ihre Fabriken. Durch das milde Klima bietet die Stadt beste Voraussetzungen für empfindliche Duftpflanzen und unverwechselbare Essenzen. Selbst ein Duftmuseum und eine Duft-Akademie sind in der Kleinstadt zu finden.